Mit freundlicher Genehmigung der Städt. Kurverwaltung Sankt Andreasberg:
zurück zur Übersicht

Zum Sonnenberg und über den Rehberg zurück
Halbtageswanderung (16 km, 4,5 bis 5 Stunden)

Route: Kurhaus - Clausthaler Straße - Kuhtrifft - Drei-Brode-Parkplatz - Sonnenberger Planweg - Sonnenberg - Rehberger Planweg - Rehberger Skikreuz - Kienrauchshütte - Gesehrberg - Kurhaus

Vom Kurhaus aus gehen Sie bis zur Clausthaler Straße, überqueren diese und wandern dann auf der Kuhtrift aufwärts, der Beschilderung 16 C 1 Sonnenberg folgend, bis zur Kuppe (wie schon beim Spaziergang ,,Zum gesteinskundlichen Lehrpfad" beschrieben). Am Lehrpfad vorüber gehen Sie nun abwärts, unterhalb und parallel der Straße bis zum Dreibrode-Parkplatz. Sie folgen von hier aus weiter der Wegebezeichnung 16 C, Sonnenberg, indem Sie durch das Loipentor gehen und nach ca. 400 m auf die Fischbachstraße stoßen. Diese überqueren Sie, biegen nach 50 m links ab und folgen weiter dem blauen Punkt/16 C, immer am Sonnenberger Graben entlang. Dieser führt Wasser aus dem Quellbereich der Sieber nach Sankt Andreasberg und wurde früher auch zur Trinkwasserversorgung der Bergstadt genutzt. Der Weg an ihm entlang ist besonders reizvoll und gewährt im oberen Bereich schöne Ausblicke über die Harzberge.

Über den Sonnenberger Planweg kommen Sie bald zur Walter-Schmidt-Hütte und biegen vor dieser nach rechts ab. Ihr Weg führt sich nun auf den Sonnenberg und ein kleiner Abstecher nach rechts bis auf dessen Gipfel (838 m). Von hier genießen Sie eine herrliche Sicht auf den Oberharz mit Brocken, Achtermann und Wurmberg. Anschließend steigen Sie hinab zum Sankt Andreasberger Ortsteil Sonnenberg und haben sich hier eine Erfrischung in einem der beiden Restaurants verdient.

Sie folgen dann der Landesstraße 519 Richtung Sankt Andreasberg und biegen nach ungefähr 150 Metern links ab in den Rehberger Planweg. Diesem folgen Sie bis zur Abzweigung des Alten Harzburger Weges, auf dem Sie hinauf zum Rehberger Skikreuz gelangen. Dieses zeigt sich mit seinen vier Richtungsweisern nicht etwa die Himmelsrichtungen an, sondern hier steht das A für St. Andreasberg, das R für den Rehberggipfel, das S für Sonnenberg und das 0 für den Oderteich. Sie folgen also dem A, überqueren einen breiteren Weg, der zur Landesstraße 519 führt, und erreichen auf zum Teil sehr schmalen Pfaden wieder den Rehberger Planweg. Auf diesem geht es ungefähr 30 m nach links entlang, bis Sie rechts abbiegen und nach etwa 600 m zu einer Brücke gelangen, die über den Sonnenberger Graben führt. Nach weiteren 100 m erreichen Sie die Wegegabelung Kienrauchshütte, an der sich die Wasser des Sonnenberger Grabens mit denen des Rehberger Grabens vereinen. Von hier kennen Sie den Rückweg nach Sankt Andreasberg bereits, denn Sie brauchen nur noch dem Wasser des Rehberger Grabens zu folgen und erreichen über den Gesehrberg, über die Straße Am Gesehr wieder Ihren Ausgangspunkt am Kurhaus.

zurück zur Übersicht